Die Auslese – Nur die Besten überleben

055_3117_136123_xxlNach den 7 Stadien des Krieges, die die Welt zerstört und unfruchtbar gemacht haben, setzt die Regierung Commonwealth alles darauf, mittels neuer Technologien und Wissenschaften die Lebensqualität und Fruchtbarkeit der Erde zu erhöhen, damit ein besseres und vor allem hunger-freies Leben für die Bewohner wieder möglich ist. Genau für diesen Zweck wurde die Auslese entwickelt, die aus den unzähligen Schulabgängern die besten, klügsten und talentiertesten Jugendlichen auswählt und diese einer harten Prüfung unterzieht. Eine Prüfung, die das Leben der Geprüften für immer verändert wird und Cia wird sich dessen früh bewusst und muss nun jeden Schritt mehrmals hinterfragen, denn es könnte ihr Letzter sein …

Allgemein: Im Rahmen einer Aktion des Penhaligon-Verlags durfte ich Die Auslese vorablesen und bereits nach den ersten Seiten war ich von der packenden und spannenden Geschichte rund um Cia gefesselt und verschlang sofort die ersten 100 Seiten ohne eine einzige Lesepause. Der Leser wird in die Welt von Commonwealth eingeführt, erlebt die Reise von der Kolonie in die große Hauptstadt und fiebert jede Sekunde mit Cia und Ihren Mitstreitern mit. Bereits zu Beginn erinnerte mich die Reise in die Hauptstadt an Die Tribute von Panem und so musste ich während des Lesens öfter Parallelen zwischen den beiden Büchern feststellen. Die Prüflinge werden in insgesamt 4 Prüfungsphasen auf Herz und Nieren getestet und müssen einige Rätsel bewältigen. Rätsel die über Leben und Tod entscheiden können. Die Spannung zieht sich konstant durch das ganze Buch und nicht nur einmal müssen Cia und ihr Begleiter Tomas ums bittere Überleben kämpfen, den nur die Besten überstehen die Auslese. Zum Ende hin erreicht die Spannungskurve ihren absoluten Höhepunkt. Joelle Charbonneau lässt den Leser mit einem raffinierten Finale und einer riesengroßen Vorfreude auf Band 2 zurück. Band 2, wo bist du?!

Charaktere: Malencia oder kurz Cia ist der Hauptcharakter in der Geschichte und will es unbedingt auf die Universität schaffen, doch dazu muss sie erst einmal für die Auslese auserwählt werden und diese auch bestehen. Cia ist ehrgeizig, intelligent, bescheiden und versucht immer nach bestem Gewissen zu handeln und zu leben. Ihr wird schnell klar, dass die Auslese mehr als nur eine Prüfung ist, als die erste Kandidatin stirbt. Gemeinsam mit Tomas, dem sie sich von Anfang an anvertraut hat, stellt sich Cia den schweren Prüfungen. Tolle, einzigartige Charaktere mit vielen Facetten, die die Auslese auf jeden Fall noch um ein großes Stück spannender machen.

Stil & Aufbau: Die komplette Handlung wird aus der Sicht von Cia geschildert und durchlebt. Die Autorin glänzt hier mit einem sehr lebendigem Schreibstil, der durch gigantische Bilder der Welt von Commonwealth überzeugt und den Leser in dessen Bann zieht. Die zerstörte Welt, der verstrahlte Boden und die mutierten neuen, menschen-artigen Lebewesen, das verseuchte Wasser und all die neuen Technologien, die diese Probleme aus dem Weg schaffen sollen … Die Auslese überzeugt mit vielen tollen Ideen.

Fazit: Die Auslese – Nur die Besten überleben gehört nun definitiv zu den Highlights aus dem Genre und überzeugt mit einer durchgehend packenden und spannenden Handlung, die bis zur letzten Seite fesselt. Das neue Lieblingsbuch aller Fans von Die Tribute von Panem und Die Bestimmung. Die Auslese – ein neuer Stern am Dystopien-Himmel.

 

5Federn

 

4 Kommentare

  1. mila schreibt:

    Klingt ja ziemlich gut deine rezi, allerdings konnten mich bis jetzt die ganzen Blogger-hype dystopien so gar nicht überzeugen, und nachdem ich grad mal wieder mega genervt eine ausgelesen habe (den dritten Teil der delirium Trilogie) hatte ich die Hoffnung eigentlich aufgegeben, dass jemals ein Buch an Panem herankommt. Na, dann werd ich diesem vielleicht nochmal eine Chance geben. ;) Liebe grüße, mila

    • Jonas schreibt:

      Delirium habe ich mich ja noch gar nicht rangewagt, klingt mir zu kitschig. Dann hast du es wahrscheinlich auf Englisch gelesen, den der dritte Band erscheint doch erst Ende dieses Jahres? LG Jonas

Schreibe einen Kommentar