Die Bestimmung von Veronica Roth

Quelle: randomhouse.de/cbt

Die Bestimmung ist eine Dystopie, welche am 19. März 2012 bei uns in Deutschland erschien. Im Alter von nur 20 Jahren, schrieb Autorin Veronica Roth den Roman während ihres „Creative Writing“-Studiums. Mit Die Bestimmung (Originaltitel: Divergent) schaffte sie es auf Anhieb in die US-Bestsellerlisten. Mittlerweile wird das Buch in über 20 Ländern verkauft und dieses Jahr sollen noch die Dreharbeiten für die Verfilmung des Bestsellers beginnen. Am 10 Dezember 2012 soll der zweite Band Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit erscheinen, ich freu mich drauf und kann es gar nicht mehr erwarten.

Kurzbeschreibung


Ausgangsbasis für die Geschichte von Die Bestimmung sind fünf Fraktionen, jede unterschiedlicher wie die Andere. Altruan (die Selbstlosen), Candor (die Wahrhaftigen), Ken (die Wissenden), Amite (die Friedfertigen) und schließlich Ferox (die Furchtlosen).

Beatrice muss sich, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, für eine dieser fünf Fraktionen entscheiden. Egal, für welche Fraktion sie sich entscheidet, die Wahl wird ihr künftiges Leben bestimmt, den ab sofort wird diese Fraktion ihre neue Familie, ihr neues Leben sein. Ein Eignungstest, der Beatrice Auskunft über ihre innere Bestimmung geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis und Beatrice begibt sich somit in Gefahr. Sie ist eine Unbestimmte und gilt als Gefahr für die Gemeinschaft. Beatrice entscheidet sich für eine Fraktion, wird aber dort in einen Konflikt verwickelt, der das ihre und das Leben ihrer Freunde aufs Spiel setzt.

Meine Meinung


Handlung: Die Bestimmung beginnt recht spannend mit einer Einführung in die Welt von Beatrice. Man erfährt Einiges über die fünf Fraktionen, welche Merkmale und Lebensgrundsätze diese haben. Zu Beginn des Buches werden bereits Konflikte zwischen zwei der Fraktionen angedeutet, welche sich im Laufe der Story verfestigen und immer mehr eine große Rolle spielen. Die Hauptgeschichte entwickelt sich anfangs recht langsam fort, das Buch wird jedoch an keiner Stelle langweilig oder schleppend. In diesem Band spielt die Initiation eine sehr große Rolle und der Leser begleitet Beatrice und die anderen Teilnehmer durch die einzelnen Phasen und Prüfungen. Nachdem die Initiation abgeschlossen ist, beginnt die eigentliche Handlung von Die Bestimmung. Das letzte Drittel ist wahnsinnig spannend, schnell, berührend und traurig. Man liest Seite für Seite und plötzlich ist das Buch zu Ende. Leider!

Charaktere: Die Anzahl an wichtigen Charakteren ist überschaubar und jede Person wird, je nach vorheriger Fraktion, sehr gut beschrieben und in die Story integriert. Die Unterschiede der verschiedenen Fraktionen und die Handlungsweisen deren Mitglieder werden gut dargestellt und geben jedem Charakter noch einen persönlichen Touch.  Die Hauptcharakterin Beatrice zeigt, dass jeder mehrere Wesenszüge von verschiedenen Fraktionen in sich trägt. Zwischen den einzelnen Charakteren bilden sich wunderschöne aber auch grausame Verbindungen auf, so gibt es neben einer Liebesgeschichte auch einige Akte der Gewalt und Demütigung.

Stil:  Die Geschichte wird aus der Sicht von Beatrice erzählt, ihre Gefühle und Gedanken werden gut übermittelt und man kann sich leicht mit dem Charakter identifizieren. Das Buch ist echt verdammt spannend geschrieben und ich hab schon lange kein Buch mehr so verschlungen. Manchmal wünschte ich mir als Leser mehr Beschreibungen, um mir die Buch-Welt besser vorzustellen. Stilistisch ist der Roman einfach geschrieben, spannend und kommt ohne viele Wort-Wiederholungen aus.

Fazit


Die Bestimmung ist eine sehr gute, spannende und vor allem fesselnde Dystopie. Besonders Charaktere und Story wissen zu beeindrucken und fesseln den Leser an das Buch. Kurz und knapp: Wer Die Tribute von Panem mochte, wird Die Bestimmung lieben. Das Ende, ein wahrer Cliffhänger, macht Lust auf mehr und ich freu mich schon auf Tödliche Wahrheit. Der zweite Band erscheint Ende dieses Jahres (Dezember) in Deutschland und ich kann es kaum noch erwarten. Wertung: Fünf von maximal fünf Federn.

 

Weitere Informationen: Trailer zum RomanWebseite zur Buchreihe | Facebook-Fanseite

 

7 Kommentare

  1. Melanie schreibt:

    Hey Jonas,
    es freut mich zu lesen das dir die Bestimmung gefällt :) Ich freue mich auch schon auf Band 2 und wurde vom Verlag auf die Interessenliste gesetzt. Vielleicht klappt es ja :)
    Gruß
    Melie

  2. Becky schreibt:

    Die Tribute von Panem sind super.. also werde ich mir das Buch hier auch mal vormerken!

    Achja.. tolles Design.. ist mir heute mal so aufgefallen :D

Schreibe einen Kommentar