Nachtsonne #2 – Der Weg des Widerstands

nachtsonne2Kurz nach dem Ende des ersten Bands von den Nachtsonne-Chroniken, musste ich gleich zur Fortsetzung „Der Weg des Widerstands“ greifen. Band 1 konnte mich schon sehr überzeugen und war für mich echt ein tolles Leseerlebnis. Achtung: Beinhaltet Spoiler zu Band 1 der Nachtsonne-Chroniken. Meine Rezension zum ersten Band könnt ihr hier noch mal nachlesen.

Inhalt: Nova und ihre Freunde haben sich nun der Division angeschlossen und wollen nun mit geballter Kraft den Kampf gegen das HUB-System aufnehmen und somit die strikte Aufteilung und Trennung der Bewohner in verschiedene Gruppen (gelbe Hubs und blaue Hubs) abschaffen. Doch sie stehen erst am Anfang ihrer langen Reise, die auf keinen Fall leicht wird.  Denn neben der ständig präsenten und todbringenden Sonne, wird die Truppe auch von Verrat und Hinterhalt heimgesucht und müssen somit den Preis für ihren Widerstand bezahlen.

Meine Meinung: Nachtsonne 2 übernimmt nahtlos die Handlung und Geschichte von „Flucht ins Feuerland“ und entführt den Leser sogleich wieder in die öde und tödliche Wildnis. Wie schon der Vorgänger wird die Spannung auch in „Der Weg des Widerstands“ stetig hoch gehalten und zieht sich meiner Meinung nach durch das ganze Buch.Wie schon erwähnt, wollen Nova und ihre Truppe den Kampf gegen das System fortsetzen und haben natürlich einen Punkt / Meilenstein vor Augen

Die unterirdische Sonne – Friedrich Ani

die-unterirdische-sonneKlappentext: Am Rand der Nacht, in der Stille der Nacht allein – Eine Insel. Ein Haus. Ein Keller. Fünf Jugendliche, die mit Gewalt darin festgehalten werden. Kein Tageslicht. Und täglich wird einer von ihnen nach oben geholt. Doch niemand spricht über das, was dort geschieht. Denn wer spricht, stirbt, bekommen sie gesagt. Die Lage scheint aussichtlos, und Angst, Wut, Schmerz, Verzweiflung und Sehnsucht lassen die Jugendlichen beinahe verrückt werden. Doch nichts kann sie retten vor den schrecklichen Dingen, die geschehen. Bis ein neuer Junge zu ihnen gebracht wird, der nicht bereit ist, die Gewalt zu akzeptieren.

Meine Meinung: Am Anfang wird der Leser ein wenig zu sehr ins Geschehen geworfen – so wusste ich am Anfang nicht wo Vorne und Hinten ist und war ein wenig verwirrt. Nach und nach werden jedoch die einzelnen teilweise noch sehr kindlichen Charaktere eingeführt und deren Vorgeschichte erzählt. Einige der Gefangenen sind ja auch noch Kinder, daher gestalten sich die Dialoge auch an manchen Stellen dementsprechend. Es wird jedoch langsam eine gewisse Grundspannung geschaffen, die sich durch das Buch zieht, aber nicht merkbar erhöht wird.

Steelheart – Brandon Sanderson

coverSelbst der stärkste Gegner ist verwundbar – du musst nur wissen, wo! Als David sechs ist, zerstört eine gewaltige Explosion die Welt, die er kannte. Einige der Überlebenden erlangen Superkräfte, die sie dazu nutzen, sich die übrigen untertan zu machen. Als David acht ist, muss er miterleben, wie einer dieser Superhelden, ein gewisser Steelheart, seinen Vater ermordet. Von da an kennt David nur ein Ziel: herauszufinden, warum sein Vater sterben musste. Und ihn zu rächen. Er schließt sich einer Untergrund- bewegung an, die die Herrschaft der scheinbar unbesiegbaren Superhelden bekämpft. David ahnt, dass sogar der mächtige Steelheart eine Schwachstelle hat. Er muss sie nur entdecken. Doch das bunt zusammengewürfelte Grüppchen der Widerstandskämpfer muss sich erst zusammenraufen. Und nicht jeder billigt Davids Plan, Jagd auf Steelheart zu machen … (Klappentext von randomhouse.de)

Allgemein: Steelheart beginnt mit einer Einführung in die Welt von David – eine Welt, die aufgrund der plötzlich auftretenden Epics (Menschen mit außergewöhnlichen Kräften), den Bach runtergeht. Brandon Sanderson konnte hier schon zu Beginn eine sehr hohe Spannung aufbauen und hat mich sogleich an die Seiten gefesselt! Nach einem Zeitsprung von circa 10 Jahren schlüpft man in die Haut des jetzt erwachsenen David und schon beginnt die Geschichte Ihren Lauf zu nehmen!

Zero – Sie wissen was du tust – Marc Elsberg

zerocoverAls ich das erste Mal zu einem Buch von Marc Elsberg griff, war ich mir schon sicher, dass es mir gefallen wird! Damals hat mich Blackout sehr überzeugen können und ich habe mich deswegen schon wahnsinnig auf ZERO: Sie wissen, was du tust gefreut! Zurecht, denn auch ZERO hat mir sehr gut gefallen und hat mich an die Seiten gefesselt. An einem Tag habe ich 400 Seiten gelesen und das bei einem Buch mit 480 Seiten ;-)

Klappentext: Wer sich im Netz bewegt, für den gibt es kein Entkommen. Sie wissen, WER wir sind, WO wir sind – und WAS wir als Nächstes tun werden! London. Bei einer Verfolgungsjagd wird ein Junge erschossen. Sein Tod führt die Journalistin Cynthia Bonsant zu der gefeierten Internetplattform Freemee. Diese sammelt und analysiert Daten – und verspricht dadurch ihren Millionen Nutzern ein besseres Leben und mehr Erfolg. Nur einer warnt vor Freemee und vor der Macht, die der Online-Newcomer einigen wenigen verleihen könnte: ZERO, der meistgesuchte Online-Aktivist der Welt. Als Cynthia anfängt, genauer zu recherchieren, wird sie selbst zur Gejagten. Doch in einer Welt voller Kameras, Datenbrillen und Smartphones gibt es kein Entkommen … Hochaktuell und bedrohlich: Der gläserne Mensch unter Kontrolle … (Quelle: Blanvalet.de)

“Schließlich sind da draußen alle auf Menschenjagd. Banken, Kreditkartenfirmen, Supermärkte, Autohersteller, Kleiderproduzenten, alle, Suchmaschinen, so nennen sich manche Internetgiganten sogar.”

Allgemein: Der Einstieg in ZERO beginnt sehr spannend und gleich mit einer richtigen Portion Action – so wird der Leser gleich mitten ins Geschehen geworfen und mit der Gruppe ZERO erstmals konfrontiert. Die ersten 80 Seiten flogen bei mir nur so dahin und ich verfolgte schon gespannt das durchaus leicht futuristische Geschehen aus mehreren Perspektiven (FBI, Zeitungsverlag, jugendliche Perspektive). 

Nachtsonne: Flucht ins Feuerland – Laura Newmann

Wenn ich ganz ehrlich bin, weiß ich gar nicht mehr so richtig, wie ich auf dieses Buch bzw. auf diese Autorin gekommen bin. Ganz plötzlich hielt ich meinen Kindle Paperwhite in der Hand und hatte das E-Book schon geöffnet … Besonders die sehr guten Bewertungen habe mich neugierig gemacht, denn ich bin eigentlich nicht so der Typ für Indie-Bücher. Doch vor allem HIER habe ich mich geirrt, denn Nachtsonne könnte meiner Meinung nach durchaus in einem größeren Verlag erscheinen und verlegt werden.

nachtsonneKlappentext: Ein Leben unter der Erde. Für Nova bedeutet dies Alltag. Sie gehört zu den letzten Überlebenden unserer
Realität und wagt sich, gemeinsam mit ihren Freunden, auf unbekanntes Terrain. Dabei stößt sie nicht nur auf eine grauenvolle Wahrheit, sondern auch auf faszinierende, ja beinahe magische, Tatsachen und natürlich auf diesen einen Menschen, der ihr Leben verändern wird …

Allgemeines: Nachtsonne beginnt mit einem sehr rasanten Einstieg und einem angenehmen hohen Tempo und fesselt den Leser so gleich an die Seiten. Gleich zu Beginn hat mich die durchaus außergewöhnliche Idee, die komplette Menschheit unter die Erde zu verfrachten, weil die Sonne aufgrund ihrer natürlichen Gegebenheit immer näher an die Erde herankommt und alles Leben nach und nach seine Basis