Die Enklave (Razorland #1) – Ann Aguirre

Es ist schon etwas länger her, als ich Die Enklave von Ann Aguirre gelesen habe, doch ich habe es sehr genossen und möchte euch diese tolle Dystopie nicht vorenthalten. In diesem Jahr erschien übrigens bereits der zweite Teil der Trilogie auf Deutsch und wartet schon darauf von mir verschlungen zu werden :3

coverenklaveKlappentext: New York wurde in einem längst vergessenen Krieg zerstört. Die Oberfläche ist durch Säureregen und glühende Hitze unbewohnbar geworden. In den U-Bahn-Tunneln der Stadt leben die junge Jägerin Zwei und ihr Partner Bleich, die sich Tag für Tag bemühen, genug Nahrung für ihren Stamm zu erlegen. Da wird Zwei an die Oberfläche verbannt. Ein sicheres Todesurteil! Darum kann sie kaum glauben, dass Bleich beschließt, sie zu begleiten. Doch der würde alles tun, um Zwei nicht zu verlieren …

Meine Meinung: Die Enklave handelt von der Protagonistin „Zwei“, die zusammen mit einer größeren Gruppe in der Enklave in den U-Bahn-Tunneln New Yorks lebt und sich somit vor dem Säureregen und der glühenden Hitze New Yorks abschottet. Sie versucht zu Überleben. Wie auch die meisten Anderen in der Enklave, wurde „Zwei“ in den Tunneln geboren und kennt das Leben an der Oberfläche nicht. Die Enklave hat mir sehr gut gefallen, auch wenn mich zu Beginn die Namen sehr verwirrt und ein wenig gestört haben. Nach der Erklärung, wie es denn zu diesen außergewöhnlichen Namen kommt, spielte das jedoch dann keine Rolle mehr für mich und ich kam super mit den Namen klar. Besonders das World-Building in Die Enklave hat mir sehr gut gefallen.

Die Brücke der Gezeiten #2 – Am Ende der Frieden

Die Bruecke der Gezeiten 2 von David HairNun habe ich endlich den zweiten Teil von Die Brücke der Gezeiten gelesen und war sehr begeistert von dem Buch.

Klappentext: Die Mondflut wirft ihre Schatten voraus, als drei Menschen verzweifelt mit ihrem Schicksal ringen: Ein gescheiterter Magier auf der Suche nach der Wahrheit, eine junge Frau, die sich zwischen ihrem mächtigen Ehemann und ihrem Liebhaber stellt, und eine einstige Attentäterin, die ihr Leben riskiert, als sie sich gegen ihren Auftraggeber wendet. Ohne es zu wissen, lenken diese drei Menschen die Geschicke ihrer Welt. Und als sich die Mondflutbrücke schließlich aus den Fluten erhebt, wird ihr Leben nie mehr sein wie zuvor … Der zweite Roman der außergewöhnlichen Saga über gefährliche Magie und Machenschaften, die einen die Zeit vergessen lässt!

Meine Meinung: Am Anfang von Am Ende des Friedens werden noch mal die grundlegenden Schlüsselereignisse und auch Begrifflichkeiten wiederholt und geklärt, so kam ich relativ schnell wieder in die Geschichte rein. Ein Rückblick zeigt noch mal kurz und knackig die Geschehnisse vor dem ersten Band – ein zweiter Rückblick fasst alle wichtigen Ereignisse des ersten Bands der Brücke der Gezeiten zusammen.

Schnell lernt man wieder all die lieben Charaktere kennen und schätzen. So handelt das erste Kapitel handelt von der lieben Ramita und ihrem traurigen Schicksal, mit dem sie jedoch nach und nach zu leben weiß. Nicht desto trotz gibt es ja immer noch Kazim, der natürlich alles gibt, um zu seine geliebte Ramita zurückzubekommen. Und dann gibt es natürlich noch Merser und seine Freunde, Elena und die ganzen Bösewichte, die unseren Lieblingen das Leben schwer machen. Schnell habe ich meine Lieblinge wieder ins Herz geschlossen und freute mich auf jedes weitere Kapitel von ihnen.

Nachtsonne #2 – Der Weg des Widerstands

nachtsonne2Kurz nach dem Ende des ersten Bands von den Nachtsonne-Chroniken, musste ich gleich zur Fortsetzung „Der Weg des Widerstands“ greifen. Band 1 konnte mich schon sehr überzeugen und war für mich echt ein tolles Leseerlebnis. Achtung: Beinhaltet Spoiler zu Band 1 der Nachtsonne-Chroniken. Meine Rezension zum ersten Band könnt ihr hier noch mal nachlesen.

Inhalt: Nova und ihre Freunde haben sich nun der Division angeschlossen und wollen nun mit geballter Kraft den Kampf gegen das HUB-System aufnehmen und somit die strikte Aufteilung und Trennung der Bewohner in verschiedene Gruppen (gelbe Hubs und blaue Hubs) abschaffen. Doch sie stehen erst am Anfang ihrer langen Reise, die auf keinen Fall leicht wird.  Denn neben der ständig präsenten und todbringenden Sonne, wird die Truppe auch von Verrat und Hinterhalt heimgesucht und müssen somit den Preis für ihren Widerstand bezahlen.

Meine Meinung: Nachtsonne 2 übernimmt nahtlos die Handlung und Geschichte von „Flucht ins Feuerland“ und entführt den Leser sogleich wieder in die öde und tödliche Wildnis. Wie schon der Vorgänger wird die Spannung auch in „Der Weg des Widerstands“ stetig hoch gehalten und zieht sich meiner Meinung nach durch das ganze Buch.Wie schon erwähnt, wollen Nova und ihre Truppe den Kampf gegen das System fortsetzen und haben natürlich einen Punkt / Meilenstein vor Augen

Die unterirdische Sonne – Friedrich Ani

die-unterirdische-sonneKlappentext: Am Rand der Nacht, in der Stille der Nacht allein – Eine Insel. Ein Haus. Ein Keller. Fünf Jugendliche, die mit Gewalt darin festgehalten werden. Kein Tageslicht. Und täglich wird einer von ihnen nach oben geholt. Doch niemand spricht über das, was dort geschieht. Denn wer spricht, stirbt, bekommen sie gesagt. Die Lage scheint aussichtlos, und Angst, Wut, Schmerz, Verzweiflung und Sehnsucht lassen die Jugendlichen beinahe verrückt werden. Doch nichts kann sie retten vor den schrecklichen Dingen, die geschehen. Bis ein neuer Junge zu ihnen gebracht wird, der nicht bereit ist, die Gewalt zu akzeptieren.

Meine Meinung: Am Anfang wird der Leser ein wenig zu sehr ins Geschehen geworfen – so wusste ich am Anfang nicht wo Vorne und Hinten ist und war ein wenig verwirrt. Nach und nach werden jedoch die einzelnen teilweise noch sehr kindlichen Charaktere eingeführt und deren Vorgeschichte erzählt. Einige der Gefangenen sind ja auch noch Kinder, daher gestalten sich die Dialoge auch an manchen Stellen dementsprechend. Es wird jedoch langsam eine gewisse Grundspannung geschaffen, die sich durch das Buch zieht, aber nicht merkbar erhöht wird.

Steelheart – Brandon Sanderson

coverSelbst der stärkste Gegner ist verwundbar – du musst nur wissen, wo! Als David sechs ist, zerstört eine gewaltige Explosion die Welt, die er kannte. Einige der Überlebenden erlangen Superkräfte, die sie dazu nutzen, sich die übrigen untertan zu machen. Als David acht ist, muss er miterleben, wie einer dieser Superhelden, ein gewisser Steelheart, seinen Vater ermordet. Von da an kennt David nur ein Ziel: herauszufinden, warum sein Vater sterben musste. Und ihn zu rächen. Er schließt sich einer Untergrund- bewegung an, die die Herrschaft der scheinbar unbesiegbaren Superhelden bekämpft. David ahnt, dass sogar der mächtige Steelheart eine Schwachstelle hat. Er muss sie nur entdecken. Doch das bunt zusammengewürfelte Grüppchen der Widerstandskämpfer muss sich erst zusammenraufen. Und nicht jeder billigt Davids Plan, Jagd auf Steelheart zu machen … (Klappentext von randomhouse.de)

Allgemein: Steelheart beginnt mit einer Einführung in die Welt von David – eine Welt, die aufgrund der plötzlich auftretenden Epics (Menschen mit außergewöhnlichen Kräften), den Bach runtergeht. Brandon Sanderson konnte hier schon zu Beginn eine sehr hohe Spannung aufbauen und hat mich sogleich an die Seiten gefesselt! Nach einem Zeitsprung von circa 10 Jahren schlüpft man in die Haut des jetzt erwachsenen David und schon beginnt die Geschichte Ihren Lauf zu nehmen!