Brixton Hill – Zoe Beck (Kurzrezension)

Zoe-Beck-Brixton-Hill

Dank meiner Freundin Debbie, habe ich das Buch Brixton Hill bei einer Valentins-Tag-Aktion vom Heyne-Verlag gewonnen und habe mich natürlich sehr gefreut. Schon mal vorab, trotz des für mich eher unüblichem Genre, fand ich das Buch echt gut!

Klappentext: London, in einem der Luxushochhäuser von Canary Wharf: Erst fällt die Klimaanlage aus, dann der Strom. Sämtliche Ausgänge sind verriegelt, und Rauch strömt aus den Belüftungsschächten. Em muss hilflos zusehen, wie ihre Freundin im 15. Stock panisch ein Fenster zertrümmert und hinausspringt. Kurz darauf wird Em verhaftet. Sie soll sich in die Computer des Gebäudes gehackt und die Freundin dadurch in den Tod getrieben haben. Jemand spielt ein falsches Spiel. Und macht Jagd auf Em … (Quelle: www.randomhouse.de)

Meine Meinung: Brixton Hill beginnt sehr spannend und wirft den Leser gleich ins Geschehen – ich konnte mich sofort mit dem Hauptcharakter Em (Kurzform für Emma) anfreunden und schon ziemlich früh nimmt auch die Geschichte ihren Lauf und verwickelt Em in immer tiefere und größere Gefahren. Schnell wird dem Leser klar, dass es irgendjemand auf Emma abgesehen hat und dieser Em aus dem Weg schaffen will und so fiebert man von Kapitel zu Kapitel mit dem Hauptcharakter mit. Ich würde das Buch eher als spannenden, hochaktuellen Krimi beschreiben und nicht als Thriller. Das Buch liest sich sehr flott und ist auch sehr fesselnd, ein Thriller ist für mich jedoch purer Nervenkitzel konzentriert auf einzelne Sätze und Wörter. Das heißt nicht, dass ich das Buch nicht spannend fand. Bei Brixton Hill wird die Spannung auch hoch gehalten und von Kapitel zu Kapitel weitergeführt. So musste ich ständig weiterlesen und hab die letzten 200 Seiten auf einen Rutsch geschafft … Schließlich will der Leser doch das Geheimnis rund um Em und ihre Familie lüften und wird mit einem sehr überraschenden und unvorhersehbaren Ende belohnt.

An den Charakteren gab es nicht auszusetzen, besonders die Bewegungen rund um und in Brixton Hill haben mir sehr gut gefallen und zeigen auf, dass es heutzutage sehr viele Möglichkeiten gibt, es den Menschen schwer zu machen und diese zu unterdrücken. Es wird dem Leser wieder einmal klar, dass heutzutage jeder analysiert, beobachtet und in großem Maße abgehört und überwacht werden kann, sollte es einen Anlass dafür geben. Und gibt es keinen, so kann man mit den richtigen Mitteln auch ganz schnell einen erschaffen … Wir finden dich, erwarte uns.

Fazit: Brixton Hill ist ein sehr spannender und vor allem moderner  Thriller, der mit sehr aktuellen Themen (Hacker-Szene, Anonymous, Info-Leaks) auftrumpft, den Leser an die Seiten fesselt und diesen bis zum überraschenden Ende mitfiebern lässt.

5Federn

Die Auslese – Nichts vergessen und nie vergeben – Joelle Charbonneau

17165932

HMH Books for Young Readers

Gott ich bin schon so gespannt auf den zweiten Teil von die Auslese und kann es kaum erwarten diesen endlich in meinen Händen zu halten. Ich hoffe, es dauert nicht mehr all zu lange, ich vermute mal einen Release Ende Juli und bin schon wahnsinnig neugierig darauf, wie es mit Cia wohl weitergehen wird. Freut ihr euch schon auf die Fortsetzung oder hat euch der erste Teil nicht in den Band gezogen? Auf Englisch kann man den zweiten Band ja schon seit Januar 2014 lesen und die Rezensionen auf Goodreads scheinen recht positiv zu sein! Klappentext zu Die Auslese Teil 2:

In the series debut The Testing, sixteen-year-old Cia Vale was chosen by the United Commonwealth government as one of the best and brightest graduates of all the colonies . . . a promising leader in the effort to revitalize postwar civilization. In Independent Study, Cia is a freshman at the University in Tosu City with her hometown sweetheart, Tomas—and though the government has tried to erase her memory of the brutal horrors of The Testing, Cia remembers. Her attempts to expose the ugly truth behind the government’s murderous programs put her—and her loved ones—in a world of danger. But the future of the Commonwealth depends on her. (HMH Books for Young Readers)

Damon – Krieg der Engel – Michael Schmid

18878570Der Michl hat vor Kurzem den ersten Teil seiner Jugend-Buch-Reihe Damon veröffentlicht, und da ich Michael nicht nur privat kenne, sondern auch im Internet stalke, musste ich mir natürlich das feine E-Book kaufen und durchschmökern. Schon einmal vorweg, der Titel ist wirklich Programm bei Damon und jeder, der auf geballte Fantasy-Action und rasante Kämpfe zwischen mehreren (Engel)-Fronten steht, der sollte sich schnellstmöglich das Buch oder E-Book kaufen! Selbst die Kritiker unter euch, die mit Engel-Fantasy-Literatur nichts anfangen können, sollten mal zur Leseprobe greifen … Ich selbst bin auch ziemlich kritisch an das Buch herangegangen, weil mich dieser Bereich der Fantasy-Literatur bis jetzt wenig bis gar nicht interessiert und fasziniert hat. Wie gesagt, bis jetzt …

Goodreads Integration auf deutschem Kindle aktivieren / installieren

Ich habe ja schon seit langer Zeit einen Kindle Paperwhite der ersten Generation und bin auch sehr zufrieden damit. Vor Kurzem hat ja Amazon jedoch Goodreads gekauft und da ich ein absoluter Fan von Goodreads bin, war ich schon gespannt auf die Integration und wann dies den nun endlich bei uns in Deutschland auch verfügbar sein wird. Lange Rede kurzer Sinn – Goodreads ist ja überwiegend auf Englisch und aus irgendeinem Grund hat wohl auch Amazon die Goodreads-Integration nur für Kindle-User von www.amazon.com aktiviert. Es gibt jedoch einen kleinen Trick, wie man auch als deutscher bzw. nicht amazon.com-User Goodreads auf dem Kindle Paperwhite aktivieren kann:

Damit die Goodreads-Integration funktioniert, solltet ihr die aktuellste Firmware für euren Kindle Paperwhite installiert haben. Leider reicht es nicht aus, einfach das Update von der Amazon.com-Seite runterzuladen und zu installieren. Der Kindle bleibt unverändert und Goodreads ist nicht integriert, da eurer Kindle auf Amazon.de registriert ist und nicht auf Amazon.com. Damit ihr nun Goodreads trotzdem auf einem deutschen Kindle nutzen könnt, müsst ihr in die Geräteverwaltung eures Amazon-Accounts (Screenshot). Damit Amazon denkt ihr seid berechtigt, Goodreads auf eurem Kindle zu nutzen, müsst ihr euren Kindle auf einen Amazon.com-Account umswitchen. Dazu geht ihr in die Ländereinstellungen: Ländereinstellungen (Screenshot). Klickt auf das hier von „Klicken Sie auf hier, um mehr über andere Amazon Websites zu erfahren, für die Sie auf Grundlage Ihres Wohnsitzlandes zum Einkauf qualifiziert sind“ (Screenshot). Klicke auf „Erfahren Sie, wie Sie Ihr Kindle-Konto auf Amazon.com übertragen“ (Screenshot). Klicke „Kindle-Konto auf Amazon.com übertragen“.

Ab sofort sollte nun auf eurem Kindle Paperwhite das Goodreads-Icon aufblinken (rechts neben der Lupe) und nun viel Spaß mit Goodreads auf eurem deutschen Paperwhite ♥ Ihr könnt nun direkt Bücher bewerten, Rezensionen zu Büchern lesen, euren Stream abgreifen, Regale einsehen und noch ein paar Sachen mehr. Viele Optionen funktionieren leider noch nicht einwandfrei, werden aber in Zukunft bestimmt noch von Amazon gewartet und verbessert …

Wichtiger Hinweis: Nach dieser Anleitung könnt ihr keine E-Books auf Amazon mehr kaufen. Einzige Möglichkeit wäre, beim com-Konto Bezahlinformationen (Mastercard, VISA etc.) zu hinterlegen um dann die German-Edition vom jeweiligen E-Book kaufen zu können. Sprich, reine Bastellösung. Wer jedoch seine E-Books (ohne Kopierschutz) für den Kindle bei anderen Büchershops kauft und diese auf den Kindle spielt, hat hiermit keine Probleme. Ansonsten E-Books über .de-Konto kaufen und dann wieder zurück auf .com stellen.

Blackout – Morgen ist es zu spät – Marc Elsberg

Elsberg_MBLACKOUT_120645

www.blanvalet.de

Herr Rothfuss vom Blanvalet-Verlag hat mir die Bücher von Marc Elsberg empfohlen und nun habe ich den Debüt-Roman des Wiener Autors gelesen und war echt begeistert. Schon einmal vorab, vielen Dank Sebastian für den Tipp! Das Buch hat mir echt sehr gut gefallen!

Klappentext: An einem kalten Februartag brechen in Europa alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht, zu den Behörden durchzudringen – erfolglos. Als der Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, werden dubiose E-Mails auf seinem Computer gefunden. Selbst unter Verdacht wird Manzano eins klar: Ihr Gegner ist ebenso raffiniert wie gnadenlos. Unterdessen liegt Europa im Dunkeln, und die Menschen stehen vor ihrer größten Herausforderung: Überleben.

Allgemeines: Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich zu diesem Buch wahrscheinlich nie gegriffen hätte, da ich in der Regel eher Dystopien und Fantasy-Romane lese und nicht realistische Fiktion. Besonders von den 800 Seiten darf man sich zu Beginn nicht abschrecken lassen, denn diese vergehen wirklich wie im Flug. So lernt man zu Beginn den Hauptcharakter Manzano kennen, ein Computer-Spezialist. Bald fällt auch schon der Strom aus und der Wahnsinn nimmt seinen Lauf. Manzano merkt ziemlich schnell, dass dies kein normaler, sondern ein bewusst herbeigeführter Ausfall sein muss. So erlebt und durchsteht der Leser so manches Abenteuer mit dem sympathischen Italiener und findet sich oft vorm nahenden Abgrund wieder. Mit sehr viel Spannung erzählt Marc Elsberg eine Geschichte des tagelangen Ausfalls von Strom und so wird einem erst Selbst mal bewusst, was ohne Strom denn überhaupt noch funktioniert in unserer konsumorientierten Welt. Heizung, Toilette, Tanken, Einkaufen, Kochen, Licht, Wasser, Ampeln, Aufzüge, Telefon, Internet, Handy und und und … Und je mehr Leute merken, dass der Strom vielleicht nie wieder kommt, desto panischer und gefährlicher werden die Bewohner Europas. Ganz besonders hervorzuheben ist es, dass das Buch sehr gut recherchiert wurde und man sofort merkt, dass sich Herr Elsberg echt sehr viel Mühe gegeben hat, ganz nah dran an der Realität zu sein. Super recherchiert, wahnsinnig spannend und packend!

Charaktere: Wie schon erwähnt, hat jedes Land seinen eigenen kleinen Charakter, mit dem sich der Leser identifizieren kann. Manzano konnte ich mit seiner rebellischen Art und seinem hohen Gerechtigkeitssinn gleich in mein Herz schließen. Ebenso etabliert sich die Reporterin, auf der Jagd nach der nächsten großen Story, als ein fester Bestandteil in Marc Elsbergs Roman. Besonders interessant fand ich auch die Entwicklungen bei Europol, die man aus der Sicht Bollards mitverfolgt. An den Charakteren habe ich deshalb nichts aussetzen, diese waren sehr gut ausgearbeitet, einzigartig und einfach Klasse!

Stil & Aufbau: Besonders gut gefallen hat mir bei Blackout, dass das Buch in sehr viele kleine Kapitel aufgeteilt ist. Je Kapitel sieht man das Geschehen aus der Sicht einer anderer Person, oft auch in einem anderen Land in Europa (Deutschland, Frankreich, Tschechien …). Der Fokus liegt hierbei auf die Kapitel von Monzano, dem Hauptcharakter, welcher quer durch Europa reißt, um den Blackout zu beenden.

Fazit: Gut recherchiert und vollgepackt mit Spannung entführt Marc Elsberg den Leser in ein Schreckensszenario der jetzigen Zeit und zeigt auf, dass die Folgen eines tagelangen Stromausfalls auch für das heutige Europa noch eine sehr große Gefahr darstellen. Einfach Klasse und wahnsinnig spannend!

5Federn