Papercuts – klein, leicht und schick: Geldbeutel für den Alltag

Schon seit 2 Monaten verwende ich einen neuen und vor allem kleinen und schicken Geldbeutel, nämlich einen von Papercuts. Extrem leicht und stilvoll hat er sich in mein Leben geschlichen. Er hat Platz für bis zu 10 Karten, kleines und großes Geld passt ohne Probleme und Falten hinein (in der BIG-Variante). Man merkt gar nicht wenn man ihn trägt, seht ihn euch doch mal selber an:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=954byN8D1f4

Übrigens: der Kleine ist auch wasserfest, reißfest und fühlt sich an wie weiches Leder. Das Material heißt übrigens Tyvek®, das ist der Stoff aus dem die („Papier“) Festival-Bändchen oft gemacht sind. Einziger Kritikpunkt: das Kleingeld ist meiner Meinung nach nicht optimal verstaut mit dem  Klettverschluss. Ein Zipper wäre hier meiner Meinung nach besser gewesen. Hier geht es direkt zu den Geldbeuteln. Meine Uhr „Paprwatch“ vom selben Hersteller ist leider noch nicht angekommen ;-)

2 Kommentare

  1. Michael schreibt:

    Kleiner Tipp, weil der Blog noch ganz frisch ist… :-)
    Wäre cool wegewesen wenn du Paprcuts auch gleich verlinkt hättest, dann hätte ich nicht Googlen müssen ;-)

    Gruss
    Michael

    • zirbelnet schreibt:

      Hallo Michael, frisch ja. Und tatsächlich habe ich den Link vergessen ;-) Das hol ich nun gleich nach. Geldbeutel ist aktuell immer noch sehr gut, aber das kleine Manko mit dem Kleingeld-Fach bleibt. Trotzdem habe ich den Kauf nie bereut, es ist ein super Geldbeutel.

      Gruss Jonas

Schreibe einen Kommentar